Sie sind hier:  Dienstleistungen > Betriebsführungen Wasser

Wir sorgen dafür, dass es bei Ihnen läuft!

Wasserwerk

Als erfahrene, regionale Energie-Experten sind wir auch in der Wasserversorgung zuhause. Die neue Trinkwasserverordnung, die gesetzlich verschärften Grenzwerte und der organisatorische Aufwand bringen viele Kommunen an ihre Grenzen. Mit unserem Know-how, unserer langjährigen Erfahrung und unseren qualifizierten Mitarbeitern unterstützen wir Kommunen in der regionalen Wasserversorgung und garantieren eine einwandfreie und reibungslose technische Betriebsführung aller Anlagen nach neuesten Standards.

 

Dies beinhaltet neben allen technischen und verwaltungstechnischen Betriebsaufgaben in erster Linie den Betrieb sowie Wartung und Inspektion aller Anlagen der Wasserversorgung. Die ständige Netzüberwachung und Instandhaltung sowie ein Entstör- und Bereitschaftsdienst gehören ebenfalls dazu. 

 

So stellen wir, gemeinsam mit den Kommunen unseres Versorgungsgebietes, eine einwandfreie Trinkwasserversorgung sicher.

 

Alles im Fluss

Die ENERGIE ist verantwortlich für die technische Betriebsführung der Wasserversorgung für die Gemeinden Veitshöchheim, Margetshöchheim, Erlabrunn, Himmelstadt, Gemeindliche Versorgungsbetriebe Zellingen, Kommunalunternehmen Retzstadt und Urspringer Gruppe (Urspringen, Stadelhofen, Duttenbrunn).

Tipps zur Frosteinwirkung

Schützen Sie Ihre Wasserleitung vor Frosteinwirkung!

 

Wenn es draußen kalt wird und die Temperaturen den Gefrierpunkt erreichen, sollten Sie daran denken, Ihre Wasserleitung rechtzeitig abzusperren. Denken Sie daran:

 

1. Nicht benötigte Leitungen absperren und bis zum Hauptabsperrhahn vollständig entleeren. Das Entleerungsventil sollte ständig geöffnet bleiben.

2. Besonders frostgefährdete Leitungsteile sollten mit Isolierstoffen umwickelt werden. Hierzu eignen sich am besten Stroh, Säcke, Stoffe, Holz- oder Glaswolle.

3. Sollte es dennoch einmal zu einem Einfrieren von Wasserleitungen kommen, eignen sich heißes Wasser, heiße Tücher, Heizmatten oder Heizlüfter zum Auftauen. ACHTUNG: Niemals offene Flammen benutzen (Brandgefahr, Platzen der Leitung).

4. Um größere Schäden abzuwenden, sollte sicherheitshalber ein Installateur als Fachmann zu Hilfe gerufen werden.

 

Gerne stehen wir Ihnen auch für weitere Fragen zur Verfügung.